Ihr startet bei Sonnenaufgang. Nach einer Wanderung von einer Stunde nimmt ihr den steilen Pfad in Angriff welcher ins Hochgebirge führt. Nachdem ihr die Waldgrenze hinter euch gelassen habt, bleibt Barrik stehen. Er streckt die Nase in die Luft und schnuppert. Er nimmt die Gegenwart von Wölfen war. Ein Leittier versucht sich zu nähern. Es ist nötig sofort Schutz zu suchen. Der erste Wolf der über euch herfällt ist der Rudelführer gefolgt von einer Anzahl anderer Tiere. Barrik stürzt. Du versuchst ihn zu beschützen was dir aber nicht gelingt weil sich zwei Wölfe an deinem Bein festgebissen haben. Es gelingt dir dich zu befreien, indem du mit dem Beil auf sie einschlägst. Du flüchtest.





© Tangram Meran